GESCHICHTE UND TRADITION

Das Wappen des Albertini ist sehr alt und ist einer jener seltenen Wappen der Familie, die Elemente der realen “Magie” behält.

für mit Liebe gepflegt, flößt denen, die in diesem authentischen Ruhe und Süße der verlorenen Zeit zu leben.

Warum Flügel? Ist die faszinierende Eigenschaft, die die Funktion der Mittler zwischen Gott und der Welt unterscheidet: Die Engel sind als Boten, Wächter, Treiber der Sterne, Interpreten Gesetze, Protektoren der Auserwählten zu sehen. In der italienischen Tradition, vertreten diese Symbole Attribute einer spirituellen Art.

"Rainer Maria Rilke sagte, dass “der Engel ist das Wesen, bei denen hat die Transformation schon bewirkt, die Trasformation der sichtbaren in der unsichtbare, an denen wir neigen”.


Das antike und seltene Wappen der Familie degli Albertini hat seine „Magie“ bis heute bewahrt.

Mit Liebe gepflegt und erhalten lässt die Familie Albertini und den Besucher bis heute

Die Heiterkeit und den Mythos der antiken Mauern spüren.

Warum Flügel? Das faszinierende Attribut vermittelt und erklärt die Verbindung von Gott

Zur Welt. Die Engel sind Botschafter, fungieren als Wärter, steuern die Sternenwelt,

sind Ausführer der Gesetze und Beschützer der Auserwählten. Diese Symbole stellen in der italienischen Tradition Attribute zur spirituellen Welt dar.

Die Kirche von den Engeln

Wo heiligen Funktionen, Gedenkveranstaltungen und spirituelle Exerzitien stattfinden können.

Die Memorien der Familie degli Albertini ging zurück bis um das Jahr 1000. Unter den Vorfahren, kann man auch Menschen finden, die einen langen Teil in der Geschichte Italiens getan haben.

Grafen von Prato seit 1003, Bischöfe in Florenz im Jahre 1129, Kreuzritter im Heiligen Land, Kardinäle im Jahr 1250, vertrauten Menschen Kaiser Karl IV. und Karl V. und des Papsttums. Mit dem Wechsel Renaissance kulturellen Künste werden sowie die Produktion als auch der Geschmack, mit neuen Stoffen, Farben und Stile, mehr und mehr verfeinert. Die Albertini Ashen ahnhten diese Entwicklung der Mode, die den Alltag der Zukunft italienische Wirtschaft malte, und im Jahre 1600 wurde berühmt Händler von Textilien in Prato.
Im Jahre 1714 zogen Sie nach Verona und kauften 12 Villen mit zahlreichen Bauernhöfen in Garda, Cavalcaselle, Arcé von Pescantina, Valverde di Borgo Venezia, Arbizzano und Peschiera. Während des letzten Krieges Peschiera war eine Kreuzung von Bächen und militärischen Bombardierungen, aber die Villa wurde nie betroffen, noch besetzt: es wird stattdessen durch Wollens dem Graf von rund 70 Personen in 17 Familien unterteilt bewohnt, die liebevoll um Paradiso sich kümmerten. Im Jahr 1966 zog Giuseppe degli Albertini dort mit seiner Frau und seit 2000 Villa Paradiso ist das Zuhause der Familie.



Unsere Appartements und Häuser

Lebensstile

Ausflüge

Einzelheiten Von unserer Struktur Sie sind leicht zu erreichen die Hauptfreizeitparks und Sehenswürdigkeiten.

GARDASSE

Einzelheiten Peschiera entpuppt sich wirklich eine Narbe an der Nabe um den See zu sein.

VERONA UND DARÜBER HINAUS

Einzelheiten Verona, mit seinen vielen Facetten, Charme und Überraschungen Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt.

MÄRKTE

Einzelheiten Von großem Interesse, nicht nur für Fans, sind die vielen Antiquitätenmärkte in der Region und monatlich oder wöchentlich.

Zeugnis